News /  & Leichtathletik

Eva Sulzer überrascht mit Platz 6 bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Eva hatte sich bereits Anfang Mai für Ulm qualifiziert. Zwischendurch gewann sie den Hessischen Titel der U20, ebenfalls über 3000m, startete dann bei den Süddeutschen Meisterschaften wieder in ihrer eigenen Klasse U18 mit Rang 4 und persönlicher Bestzeit von 10:39,10min. Damit lag die LSC-lerin in der Ulmer Startliste unter 26 Tn auf Rang 18. Am Freitag traten dort 21 Läuferinnen an, darunter Anneke Vortmeier, Teilnehmerin an den U20- Europameisterschaften in Schweden, deren Bestzeit fast eine Minute schneller als Evas war. Die Steinfurtherin fühlte sich aber so stark, dass sie nach der ersten Runde im Pulk 3 Runden mit der Spitze lief und auch bis etwa 2000m mithalten konnte. Dann bildete sich eine 5er-Spitzengruppe, die sich deutlich absetzte. Inzwischen befand sich Eva in einer anderen 5er Gruppe, die sich wieder von den Nächsten absetzte. Zu Beginn der letzten Runde lag Eva auf Rang 8, doch mit einer Energieleistung auf der Zielgeraden gelang es ihr noch 2 Konkurrentinnen zu überholen. Mit einem nie erwarteten 6. Platz bei Deutschen Meisterschaften in neuer Bestzeit etablierte sich Eva in der nationalen Spitze. Sie war übrigens die Einzige an diesem heißen Sommertag, die ihre Zeit, nämlich auf 10:35,26min steigern konnte; der Abstand zu neuen Deutschen Meisterin, Anneke Vortmeier, betrug, diesmal „nur“ noch gute 30sec, und Eva ließ nicht weniger als 11 bisher Besserdastehende hinter sich.

Nach dem Wettkampf und der Siegerehrung gab es ein überraschendes Wiedersehen mit LSC-Läuferin Laura Steinhauer, die in Ulm mit der DLV-Jugend für Information und Unterhaltung sorgte. Zum Abschluss konnte Eva noch ein Foto mit Brigitte Kraus machen, 63-fache Deutsche Meisterin und Vizeweltmeisterin über 3000m in Helsinki 1983. Dann gings direkt in den Urlaub nach Österreich.

Bericht: Karin Scheunemann
Bilder: Wolfgang Scheunemann

 

06.08.2019