News /  & Leichtathletik

U10 und U12 überzeugen in Altenstadt

Gleich zweimal ging es an diesem Wochenende nach Altenstadt: Am Samstag stand der zweite KiLa-Wettkampf für die U10 auf dem Programm, am Sonntag kämpften die Wetterauer U12-Teams um den Einzug in den Regional-Entscheid für die Hessischen Meisterschaften. Die Vorzeichen waren nicht schlecht, Trainer Jonas Wintershoff konnte diesmal an beiden Tagen auf fast vollzählige Mannschaften zurückgreifen und es herrschte fast ideales Wettkampf-Wetter. Entsprechend motiviert gingen die beiden LSC-Teams an den Start.

Am Samstag waren für die U10 fünf Disziplinen zu bewältigen: neben der beliebten Hindernisstaffel und dem Schlagwurf waren die etwas "speziellen" Stationen der Mehrfachsprünge und des Stabweitsprungs angesagt, außerdem war erstmals 600m Gehen mit im Programm. Insbesondere auf den Stabweitsprung und das Gehen hatte sich das Team intensiv vorbereitet, da die Technik ebenso ungewohnt wie anspruchsvoll ist. Mit Aaron Dähling, Ivy Scheefers, Lilith Beermann, Linnea Bartels, Max Wittmann, Mio Parizek, Nele Paetzold, Nicolas Jentsch, Samuel Pompetzki und Vincent Sekmeister war diesmal eine schlagkräftige Truppe am Start und das Training zahlte sich offenbar aus: in der Hindernisstaffel lag das LSC-Team mit zwei anderen Mannschaften punktgleich vorn, das Gehen konnte sogar deutlich gewonnen werden. Am Ende reichte es für einen zweiten Platz, was für das in dieser Saison größtenteils neu zusammengesetzte Team ein toller Erfolg ist!

Fast noch spannender war der Sonntag: zum zweiten Mal trat der LSC mit einem U12-Team im Qualifikationswettkampf für die Hessischen Meisterschaften an. Hier gilt es zunächst auf Kreisebene unter die zwei besten Mannschaften zu kommen, die dann im Regionalentscheid um einen Startplatz für die "Hessischen" kämpfen. Im letzten Jahr hatte das LSC-Team als jüngerer Jahrgang und krankheitsbedingt dezimiert den vierten Platz im Kreis belegt. In diesem Jahr waren Athleten und Trainer fest entschlossen, das Ticket nach Seligenstadt zu lösen. In vier Disziplinen gingen Charlie Haselhorst, Clemens Rose, Conor Shanahan, Linus Bucher, Malina Ackermann, Mattis Rothbart, Oskar Neuendorf, Samuel Beermann, Sarah Pompetzki, Tobias Rotter und Charlotte Hartmann an den Start. Auch das U12-Team hatte für das ungewohnte Gehen trainiert, sich aber natürlich auch auf die Hindernisstaffel, den Schlagwurf und den Fünfsprung vorbereitet. Und auch hier passte diesmal alles zusammen: die LSC-Kids legten in allen Disziplinen einen starken Auftritt hin und konnten am Ende den Wettkampf mit 6 Ranglisten-Punkten deutlich vor den Altenstädter Wild Kidzz (10 Pkte) gewinnen, die Turbo Adler von Eintracht Frankfurt schnappten sich den dritten Platz. Damit sind die Teams aus Altenstadt und Bad Nauheim für den Regionalentscheid in Seligenstadt qualifiziert und hoffen darauf, am 30.6. den Sprung ins Finale zu schaffen.

Mit dem Wettkampf-Wochenende zeigte sich Trainer Jonas mehr als zufrieden: "Beide Teams haben ein top Ergebnis erreicht, damit war nicht unbedingt zu rechnen!".

Bericht: S. Wintershoff
Bilder: J. Wintershoff

09.06.2024